German

Download 100 Tipps für die Pflegeplanung in der stationären by Barbara Messer PDF

By Barbara Messer

Show description

Read or Download 100 Tipps für die Pflegeplanung in der stationären Altenpflege PDF

Best german books

Wertebildung in Jugendarbeit, Schule und Kommune: Bilanz und Perspektiven

'Werte' und 'Werteerziehung' haben in der öffentlichen Debatte immer wieder Konjunktur. Meist wird dann nach 'Werteerziehung' gerufen, wenn sich medienwirksam spektakuläre Vorfälle ereignet haben, wie z. B. Gewalttaten, Fälle von Kindesverwahrlosung oder wenn sich eine Erwachsenengeneration über fehlende Disziplin und mangelnden Respekt beklagt.

Extra resources for 100 Tipps für die Pflegeplanung in der stationären Altenpflege

Example text

Mitarbeiter lassen Bew. fühlt sich dort, wo lebt, »zuhause« Bew. nimmt sie meist in Ruhe, nicht ständig Fragen, wo sie hin will . Sie gehen lassen, ihren Nach- aber beobachten mittagskaffee in Ruheein . « Nachts2 Toilettengänge inklusiveVorlagenkontrolle durchführen . Desorientierung 79. Tipp: Beispiel einer Pflegeplanung bei Heimweh . . WennVorlageund Kleidung nass sind, mehrfachfreundlich Hilfe anbieten,ein »Nein« wird akzeptiert. Spätererneut versuchen bei situativer Siegeht gern mit Gehstock 80.

84. Tipp: Holen Sie sich Inspirationen weiter . Erkennt sein Namensschild an der Tür und die Richtung seinesZimmers weiterhin . Akzeptiert weiterhin seine Umgebung. Angehörige sind motiviert, das Zimmer persönlicheinzurichten. Maßnahmen . . . X. 06. täglich in Wohnbereich integrieren (sieheoben) Anleitung persönlich,klar und liebevoll gestalten Bei erstenAnzeichenvon Über- forderung in gewohnte Umgebung (Wohnbereich)bringen . Nimmt weiter- OhneAnleitung/Führungfindet er seinenPlatz/sein Zimmer nicht.

Dies gilt natürlich auch für das, was wir als Leitungskraft sagen oder fordern. Stimmt das, was wir tun, mit dem überein, was wir sagen? Mitarbeiter beobachten das Management genau und hier liegt die Chance, ein gutes, motivierendes Vorbild zu sein. 85. Tipp: Achten Sie auf Ihre wahre Einstellung und ändern Sie sie ggf. Ist Ihnen bewusst, wie Sie selber über das Thema dieses Buches denken? Ist Ihre Grundhaltung wirklich positiv? Oder ist beim zweiten Blick eine doch eher »frustrierte oder genervte« Einstellung zu spüren?

Download PDF sample

Rated 4.12 of 5 – based on 41 votes