German

Download Als die Welt stillstand: Galileo Galilei - verraten, by Atle Naess PDF

By Atle Naess

Die preisgekr?nte Biographie des norwegische Schriftstellers Atle N?ss f?hrt den Leser auf eine fesselnde Reise durch die H?hen und Tiefen des Lebens einer der schillerndsten Pers?nlichkeiten der europ?ischen Wissenschaftsgeschichte - Galileo Galilei. Mit feinsinniger Empathie entwickelt Naess das Portrait eines Mannes, der sich selbst durch die Zw?nge der r?mischen Inquisition nicht von seinen wegweisenden Forschungen abbringen lie?. Aus den Rezensionen der norwegischen Ausgabe: "Mit umfassender Kenntnis und sicherem Erz?hlstil hebt N?ss die epochemachenden Arbeiten hervor, die die Grundlage der modernen experimentellen Naturwissenschaften bilden. Er packt all die vielen Stationen [Galileis] Lebens in ein sehr lesenswertes Buch, das in vielerlei Hinsicht hervorsticht." in line with Anders Madsen, Aftenposten Morgen "Diese Biographie stellt eine faszinierende kulturhistorische Studie dar und ist daher nicht nur f?r Leser mit Interesse an Naturwissenschaft und Wissenschaftsgeschichte geeignet. Sie kann auch hervorragend als Roman gelesen werden." Atle Abelsen, Teknisk Ukeblad

Show description

Read Online or Download Als die Welt stillstand: Galileo Galilei - verraten, verkannt, verehrt PDF

Best german books

Wertebildung in Jugendarbeit, Schule und Kommune: Bilanz und Perspektiven

'Werte' und 'Werteerziehung' haben in der öffentlichen Debatte immer wieder Konjunktur. Meist wird dann nach 'Werteerziehung' gerufen, wenn sich medienwirksam spektakuläre Vorfälle ereignet haben, wie z. B. Gewalttaten, Fälle von Kindesverwahrlosung oder wenn sich eine Erwachsenengeneration über fehlende Disziplin und mangelnden Respekt beklagt.

Additional info for Als die Welt stillstand: Galileo Galilei - verraten, verkannt, verehrt

Example text

Giordano Bruno war ein Visionär und Philosoph, ein charismatischer Grübler mit tiefen Wurzeln in der Magie alter mystischer Religionen, aber auch ein Fantast, der sich beinahe schon für einen neuen Messias hielt. Er stammte aus der kleinen Stadt Nola bei Neapel. Mönch war er weniger aus Frömmigkeit geworden, sondern eher aus dem Grund, dass dieser Weg ihm die Möglichkeit einer Ausbildung eröffnet hatte – es war die Philosophie, die ihn wirklich interessierte. In den 1570er Jahren ging er nach Rom, musste von dort jedoch wegen seiner vielen unorthodoxen Äußerungen und einer, wenn auch offenbar haltlosen, Anklage wegen Mordes fliehen.

Es sollte Großherzog Ferdinandos letzte glanzvolle Vorstellung sein. Im Januar 1609 erhielt Galilei in Padua einen Brief von Großherzogin Christine mit der Aufforderung, Ferdinando ein Horoskop zu erstellen, da dieser ernsthaft erkrankt sei. Galilei schaute pflichtbewusst in die Sterne, doch ohne seinen gewohnten Scharfblick: Obwohl er dem Regenten noch viele glückliche Jahre voraussagte, war Ferdinando schon drei Wochen später tot. Mit Ferdinando starb der letzte bedeutende Medici. Der 19-jährige Großherzog Cosimo II.

Galilei arbeitete daran, die Rinne, in der die Kugeln rollen sollten, so gerade und glatt wie möglich zu machen. Zudem kam er auf den Gedanken, die Zeit mit einer Art Wasseruhr zu messen: Er ließ ganz einfach Wasser aus einem Behälter durch ein dünnes Rohr in einen anderen fließen. Solange das Wasser gleichmäßig durch das Rohr floss, konnte er nachher die Wassermenge, die sich im Behälter befand, wiegen und hatte damit ein Maß für die Zeitdauer. Die peinliche Genauigkeit, die den Praktiker und Experimentator Galilei auszeichnete, zeigte sich nicht zuletzt darin, dass er auch das Wasser mit einrechnete, das an den Wänden des Behälters hängen geblieben war.

Download PDF sample

Rated 4.45 of 5 – based on 31 votes