German

Download Anschluss und Emergenz: Betrachtungen zur Irreduzibilitat by Rasco Hartig-Perschke PDF

By Rasco Hartig-Perschke

Um eine Ablosung des soziologischen Denkens in hypotaktischer Uber- und Unterordnung" durch das Denken von parataktischer Verknupfung und Verfl- sigung" gegangen (Bude 2001: 68). Richtet guy den Blick auf die jungere V- gangenheit, so lasst sich feststellen, dass methodologischer Individualismus und soziologische Systemtheorie weiterhin in der Mitte" der theoretischen Diskus- on prasent sind (vgl. zusammenschauend u. a. Beitrage in Schimank und Greshoff 2005, Greshoff und Schimank 2006 sowie Schmitt, Florian und Hillebrandt 2006). Dass methodologischer Individualismus und Systemtheorie Theoried- kussionen weiterhin pragen, durfte nicht zuletzt daran liegen, dass beide Ansatze nicht nur einen expliziten universaltheoretischen Anspruch formulieren, sondern diesen auch unter allen Umstanden zu wahren versuchen, indem sie andere Th- rien in ihren eigenen Begrifflichkeiten rekonstruieren und in ihren eigenen B- riffen zeigen, warum gegen sie opponiert wird (vgl. Sutter 2006: 64). Reibungen und Konflikte zwischen den beiden Paradigmen waren vor allem aufgrund ihres entgegengesetzten Umgangs mit den soziologischen Grundbegriffen der okay- munikation und des Handelns immer vorprogrammiert und bleiben es auch w- terhin. Die grundlegenden Annahmen beider Paradigmen sind zuletzt im Rahmen der soziologischen Emergenzdebatte (vgl. Heintz 2004, Sawyer 2005, Albert 2005, Butterlin 2006 und Greve 2006) erneut diskutiert, kritisiert, reformuliert und erganzt worden. Das Hauptaugenmerk dieser Debatte gilt ganz unmittelbar der Frage, wie sich die Eigenstandigkeit sozialer Phanomene bzw. sozialer O- nung grundsatzlich denken, belegen und erklaren lasst. In seiner Standortbestimmung" nennt Heinz Bude eine Reihe typischer Wendungen und Begriffe, die in individualistischer bzw. systemtheoretischer Perspektive die Eigenstandigkeit des Sozialen, d. h.

Show description

Read Online or Download Anschluss und Emergenz: Betrachtungen zur Irreduzibilitat des Sozialen und zum Nachtragsmanagement der Kommunikation PDF

Best german books

Wertebildung in Jugendarbeit, Schule und Kommune: Bilanz und Perspektiven

'Werte' und 'Werteerziehung' haben in der öffentlichen Debatte immer wieder Konjunktur. Meist wird dann nach 'Werteerziehung' gerufen, wenn sich medienwirksam spektakuläre Vorfälle ereignet haben, wie z. B. Gewalttaten, Fälle von Kindesverwahrlosung oder wenn sich eine Erwachsenengeneration über fehlende Disziplin und mangelnden Respekt beklagt.

Extra resources for Anschluss und Emergenz: Betrachtungen zur Irreduzibilitat des Sozialen und zum Nachtragsmanagement der Kommunikation

Example text

Oft aber sei nicht klar, ob und inwiefern von der Möglichkeit einer „intertheoretischen“, „epistemologischen“ oder einer „ontologischen“ Reduktion Gebrauch gemacht wird. Schließlich (3) können die im britischen und amerikanischen Emergentismus sowie in der Philosophie des Geistes entwickelten Emergenzkriterien auch ganz direkt genutzt werden, um bestehende soziologische Emergenzvorstellungen zu präzisieren oder eigenständige Spielarten eines soziologischen Emergentismus zu entwickeln. : 5)? Die Tragweite und Relevanz emergenztheoretischer Vorstellungen soll im Folgenden am Beispiel von Strukturindividualismus und Systemtheorie diskutiert werden.

Wie schon angekündigt und begründet, werden dabei jene Emergenzvorstellungen im Mittelpunkt des Interesses stehen, die kennzeichnend sind für die beiden „großen“, mit den unterschiedlichen „Träumen“ von der Moderne (vgl. Bude 2001: 69) korrespondierenden soziologischen Paradigmen: den methodologischen Individualismus, vertreten durch den deutschen Strukturindividualismus, und die soziologische Systemtheorie. Während das im Kontext des methodologischen Individualismus zu Zwecken der Erklärung Verwendung findende „Modell des soziologischen Erklärens“ (MSE) als Inhalte 37 ein „Transformationsmodell“ bezeichnet werden kann, lässt sich das Autopoiesis-Konzept der Systemtheorie als eine spezifische Form von „Rotationsmodell“ definieren (vgl.

Die nachfolgenden Ausführungen stützen sich vor allem auf die umfangreichen, gehaltvollen und präzisen Darstellungen Achim Stephans (1999 und 2000) und Paul Hoyningen-Huenes (1994). 1 Über die „Emergenz“ der Emergenz Der Engländer George Henry Lewes (1817-1878) gilt als der erste Philosoph, der den Ausdruck „emergent“ in fachterminologischer Absicht zu verwenden suchte. In den „Problems of Life and Mind“ (1875) beschäftigt sich Lewes mit der Differenz von resultierenden und emergenten Wirkungen (vgl.

Download PDF sample

Rated 4.57 of 5 – based on 40 votes