German 11

Download Aufstiegskarrieren im flexiblen Kapitalismus by Felix Bühlmann PDF

By Felix Bühlmann

Die männliche Aufstiegskarriere prägt bis heute unsere Vorstellungen von sozialem Erfolg. Allerdings: Mit der Umorganisierung des marktwirtschaftlichen platforms in den 1980er und 90er Jahren geriet dieses Biographiemuster zunehmend unter Druck. Mit einer Kombination von qualitativen und quantitativen Methoden geht der Autor am Beispiel der Schweiz der Frage nach, wie sich Aufstiegskarrieren gewandelt haben. Er zeigt, wieso die „neue Karriere“ dem Karrieremodell von Finanzspezialisten nachempfunden ist, wie die Aufsteiger ihre Laufbahn wahrnehmen und warum besonders ältere Ingenieure unter den strukturellen Umbrüchen der 1990er litten.

Show description

Read Online or Download Aufstiegskarrieren im flexiblen Kapitalismus PDF

Best german_11 books

Tod und Gesellschaft: Sozialwissenschaftliche Thanatologie im Überblick

Neben einer historischen und sozialstrukturellen examine von Sterben und Tod werden folgende soziale Probleme behandelt: Sterben im Krankenhaus, Lebensverlängerung und -verkürzung, aktive Sterbehilfe, Mord, Suizid, Krieg. "Das Buch bedient sich einer sehr klaren Sprache, ist mit großem Gewinn zu lesen und regt zum weiteren Nachdenken an [.

Myokarddurchblutung und Stoffwechselparameter im arteriellen Blut bei Hämodilutionsperfusion

Die vorliegende Arbeit* entstand in den Jahren 1970-1972 wahrend meiner Tatigkeit an der Universitats-Klinik fUr Thorax- und Herz GefaBchirurgie in Gottingen. Grundlage fUr die Untersuchung der Koronardurchblutung einschlieBlich des myocardialen Sauerstoff verbrauchs battle die von BRETSCHNEIDER und Mitarb.

Additional resources for Aufstiegskarrieren im flexiblen Kapitalismus

Example text

In auf Teams und Projekten bauenden Organisationen sind die Kategorien weder klar, formal definiert noch von längerer Dauer und führen zu einer Individualisierung der Prüfungssituationen im Berufsverlauf, die mit einem Verlust an sozialer Sichtbarkeit und Legitimation einhergeht. 1 Der Wandel des Beschäftigungssystems 39 Die Vorhersagbarkeit und Sicherheit, die die klassischen Karrieren mitdefinierten, gehen so verloren. Drittens wohnen wir, laut Boltanski und Chiappello, einer Neudefinition der Beförderungsmechanismen bei.

Ich möchte erfahren, wie Karriereziele entstehen und wann und wie die Aufstiegwilligen ihre Karriere in Angriff nehmen. Weitere Fragen betreffend der subjektiven Karrieren sind: in welche zeitliche Phasen teilen die Befragten ihre Karrieren ein und welche Ereignisse, Übergänge und Phasen halten sie für besonders richtungweisend? Diese Phasen können erklären in welchen biographischen Momenten die Aufstiege typischerweise stattfinden und von welchem Rhythmus sie geprägt sind. Schließlich will ich prüfen, ob diese Phasen und Rhythmen je nach Karrieretypus oder nach Kohorte variieren und wie diese Variationen erklärt werden können.

6 Dieses Zusammenfallen von Dispositionen und Realisierungsbedingungen ist laut Bourdieu nur einer von vielen möglichen Fällen. 4 Individuelle Deutungsmuster 35 dass die sozialen Praktiken nur verstanden werden können "à condition de mettre en rapport les conditions sociales dans lesquelles s'est constitué l'habitus qui les a engendrées et les conditions sociales dans lesquelles il est mis en oeuvre“ (Bourdieu, 1980: 94). Im Falle eines Auseinanderdriftens von Entstehungs- und Realisierungsbedingungen passen die Akteure ihre biographischen Repräsentationen an.

Download PDF sample

Rated 4.34 of 5 – based on 10 votes