Foreign Language Fiction

Download Benjamin-Handbuch: Leben — Werk — Wirkung by Burkhardt Lindner, Thomas Küpper, Timo Skrandies PDF

By Burkhardt Lindner, Thomas Küpper, Timo Skrandies

Facettenreicher Intellektueller der Weimarer Republik und des Exils. Walter Benjamins Werk lebt: Die Radikalität seines Denkens und die Vielfalt seiner Impulse wirken bis heute in zahlreichen Bereichen fortress. Das interdisziplinär angelegte Handbuch informiert über die Biografie und zeichnet die einflussreiche Wirkungsgeschichte nach. Es analysiert Einzelschriften und Textgruppen und eröffnet einen Zugang zur variation der Gesammelten Schriften. Unter Berücksichtigung des Nachlasses.

Show description

Read Online or Download Benjamin-Handbuch: Leben — Werk — Wirkung PDF

Best foreign language fiction books

Rohypnol. Roman

Schlechte Menschen tun böse DingeNimm dir, used to be du kriegen kannst. Im Zeitalter des maßlosen Konsums fallen auf der Suche nach dem nächsten schnellen Kick alle Hemmungen. Schuld, ethical oder Verantwortung sind den jungen Protagonisten in Rohypnol fremd. Sie begeben sich auf journeys voller Zerstörungswut und kaltblütiger Gewalt – ohne Gewissen, ohne Gnade.

Metzler Lexikon Autoren: Deutschsprachige Dichter und Schriftsteller vom Mittelalter bis zur Gegenwart

Rund six hundred Autorinnen und Autoren im Porträt. Das Lexikon informiert über die wichtigsten deutschsprachigen Autorenpersönlichkeiten und ihre Werke vom Mittelalter bis in die unmittelbare Gegenwart. Die essayistisch geschriebenen Artikel beleuchten Leben und Gesamtwerk im Kontext der jeweiligen Epoche und liefern gleichzeitig alle notwendigen Daten und Fakten sowie die wichtigste Sekundärliteratur.

Extra info for Benjamin-Handbuch: Leben — Werk — Wirkung

Example text

Daß hier eine kollektive ›Nachfrage‹ mittels Kunst erzeugt werden kann, deren ›Befriedigung‹ nur in kollektiver Praxis erreicht würde« (231). Auch Rosemarie Heise wies in alternative nachdrücklich darauf hin, wie unterschiedlich ihrer Meinung nach die Sichtweisen Benjamins und Adornos waren: »So sehr Benjamin Adorno als anregenden Freund schätzte, so kann m. E. von einer Identität oder auch nur Konvergenz ihrer Anschauungen nicht gesprochen werden. Sie differieren in prinzipiellen Fragen, die sich letztlich aus dem gegensätzlichen Verhältnis zum Marxismus und zum Klassenkampf der Arbeiterbewegung ergeben« (Heise 1967, 201).

Die bedeutenden Stellungnahmen der Zeitzeuginnen bestärken in der Benjamin-Rezeption die Ansicht, sein Werk habe literarischen Charakter. Wie Benjamin seine Texte jedoch argumentativ strukturiert und begrifflich geschärft hat, läßt sich aus den zahlreichen Aufzeichnungen, Dispositionen, Schemata, Skizzen, Exzerpten und Stichwortsammlungen (zum Teil mit Siglen) ersehen, die meist versteckt im Anmerkungsteil der Gesammelten Schriften abgedruckt sind. Bereits Adorno weist die Ansicht zurück, daß Benjamins Schriften im Literarisch-Essayistischen aufgehen, und besteht auf ihrem philosophischen Anspruch.

Von 1972 bis 1989 erscheinen die sieben Bände der von Rolf Tiedemann und Hermann Schweppenhäuser herausgegebenen Gesammelten Schriften, begleitet von einer breiten historischen und theoretischen Aufarbeitung von Benjamins Werk. In den 70er Jahren etabliert sich die Benjamin-Forschung, und unterschiedliche wissenschaftliche Disziplinen perspektivieren und adaptieren sein Werk nach jeweils eigenen Maßgaben. Bevor diese noch heute offenen Felder der Benjamin-Diskussion umrissen werden, wird zunächst der historische Prozeß dargestellt, in dem sie sich herausbilden.

Download PDF sample

Rated 4.00 of 5 – based on 16 votes