Foreign Language Fiction

Download Blutgier: Ein Alex-Delaware-Roman by Jonathan Kellerman PDF

By Jonathan Kellerman

Die Kultserie um Alex Delaware jetzt komplett im book erhältlich.

Auf dem Rückweg von einer Probe verschwinden die Schauspielschüler Dylan Meserve und Michaela model spurlos. Drei Tage später werden sie in den Bergen von Malibu schwer traumatisiert aufgefunden. Sie behaupten, entführt und gefoltert worden zu sein. Aber die forensischen Untersuchungen belegen, dass die Entführung nur inszeniert warfare, ein übler PR-Gag – der sich auf böse Weise rächen soll. Denn kurz darauf wird Michaelas Leiche gefunden. Und die junge Frau ist genau so misshandelt worden, wie sie es zuvor geschildert hatte ...

Show description

Read or Download Blutgier: Ein Alex-Delaware-Roman PDF

Similar foreign language fiction books

Rohypnol. Roman

Schlechte Menschen tun böse DingeNimm dir, used to be du kriegen kannst. Im Zeitalter des maßlosen Konsums fallen auf der Suche nach dem nächsten schnellen Kick alle Hemmungen. Schuld, ethical oder Verantwortung sind den jungen Protagonisten in Rohypnol fremd. Sie begeben sich auf journeys voller Zerstörungswut und kaltblütiger Gewalt – ohne Gewissen, ohne Gnade.

Metzler Lexikon Autoren: Deutschsprachige Dichter und Schriftsteller vom Mittelalter bis zur Gegenwart

Rund six hundred Autorinnen und Autoren im Porträt. Das Lexikon informiert über die wichtigsten deutschsprachigen Autorenpersönlichkeiten und ihre Werke vom Mittelalter bis in die unmittelbare Gegenwart. Die essayistisch geschriebenen Artikel beleuchten Leben und Gesamtwerk im Kontext der jeweiligen Epoche und liefern gleichzeitig alle notwendigen Daten und Fakten sowie die wichtigste Sekundärliteratur.

Extra info for Blutgier: Ein Alex-Delaware-Roman

Sample text

Ich hab mich losgebunden, bin den Hügel raufgeklettert und raus auf die Straße gerannt, ohne mir auch nur meine Sachen anzuziehen. Ich muss desorientiert gewesen sein. Hätte ich das getan, wenn ich bei Verstand gewesen wäre? Dann, nachdem der alte Typ, der auf der Straße, der mich …« Ihr Stirnrunzeln erreichte ihren linken Mundwinkel, bevor es sich zurückzog. « �Ich wollte sagen, der alte Typ, der mich gerettet hat, aber ich war nicht wirklich in Gefahr. Trotzdem hatte ich schreckliche Angst. Weil ich noch nicht wusste, ob Dylan okay war.

Ich beobachtete, wie sie an sich herumfummelte, und schließlich fiel es mir ein: die junge Brigitte Bardot. Würde sie wissen, wer das war? �Mir dreht sich der Kopf«, sagte sie. »Seit dem Schlamassel. « �Ich hab nie daran gedacht, dass ich mal da reingeraten würde! Ich meine, ich sehe mir nicht mal Krimiserien im Fernsehen an. « Sie wandte sich ab und antwortete nicht. Ich wiederholte die Frage. �Oh, tut mir leid, ich war geistig weggetreten. « �Klar, klar … es sollte einfach nur … vielleicht haben Dylan und ich es zu weit getrieben, aber meine Schauspiellehrerin, sie legt großen Wert darauf, dass es bei der Ausbildung eigentlich nur darum geht, sich zu verlieren, ganz in der Szene aufzugehen, dass man das Selbst wirklich aufgeben muss, wissen Sie, das Ego.

Ihr Lachen klang rau. »Der große Zen-Schweiger. Bis er geil wurde. Dann hatte er keine Schwierigkeiten, mir zu sagen, was er wollte. Er dachte, die Dinge lägen anders, wenn wir da oben sind. Dass ich ihn ranlassen würde. « Ihre Augen wurden hart. « Ich brauchte einen Tag, um meinen Bericht zu skizzieren. Ihre Geschichte lief im Grunde auf verminderte Zurechnungsfähigkeit hinaus, kombiniert mit jener althergebrachten Taktik, der TODDI-Verteidigung: The Other Dude Did It - der andere Typ hat’s getan.

Download PDF sample

Rated 4.74 of 5 – based on 27 votes