Download Thrombolyse und Antikoagulation in der Kardiologie by E. Seifried (auth.), Priv.-Doz. Dr. Viola Hach-Wunderle, PDF

By E. Seifried (auth.), Priv.-Doz. Dr. Viola Hach-Wunderle, Prof. Dr. K.-L. Neuhaus (eds.)

Thrombolyse und Antikoagulation sind vieldiskutierte Aspekte der Prävention und Therapie in der Kardiologie. Sie spielen sowohl zur Vorbeugung eines eventuellen Herzinfarkts als auch bei der Therapie nach Herzoperationen eine wichtige Rolle und senken hier die Mortalität entscheidend.
Ein renommiertes Autorenteam diskutiert alle wichtigen, besonders auch die pharmakologischen Aspekte der Thrombolyse in der Kardiologie.

Show description

Download 29. Hämophilie-Symposion: Hamburg 1998 by I. Scharrer (auth.), Professor Dr. med. Inge Scharrer, PDF

By I. Scharrer (auth.), Professor Dr. med. Inge Scharrer, Professor Dr. med. Wolfgang Schramm (eds.)

In diesem Band wurden die Beiträge zum 29. Hämophilie-Symposium 1998 zusammengetragen. Schwerpunktthemen sind HIV-Infektionen, Hemmkörperhämophilie, Hämophiliebehandlung 2000, medikamantös induzierte Thrombophilie und pädiatrische Hämostaseologie. Zahlreiche freie Redebeiträge und Poster zur Hämophilie und angrenzenden Gebieten runden diese Zusammenstellung ab.

Show description

Download Die Zukunft der Bundeswehr: Gesellschaft und Streitkräfte im by Wilfried von Bredow PDF

By Wilfried von Bredow

So wichtig es ist, sich iiber die Zukunft der Bundeswehr und die Veriinderungen in der Gesellschaft und im intemationalen Sy stem Gedanken zu machen - fiir eine Bestandsaufnahrne, ja selbst eine Zwischenbilanz ist gegenwartig ein schlechter Zeitpunkt. Zuviel ist im FluB. quickly jede Woche gibt es neue Vorschliige da fiir, wie guy die Bundeswehr den neuen Anforderungen am be sten anpassen kann. Verkleinem, sagen die einen. Abschaffung der Wehrpflicht, sekundieren andere. Mehr Biindnis-Integration, Mrt guy hier, wiihrend dort vorgeschlagen wird, die NATO ganz aufzulOsen. Wie steht es mit den Einsatzen der Bundeswehr auBerhalb des Biindnis-Territoriums? Gar nicht? Oder nur in UN-Friedens-Mis sionen mit Blauhelmen? Oder doch wie jedes andere UNO-Mit glied je nach Konstellation auch in Missionen zur militarischen Wiederherstellung des Friedens? Wo liegen die Grenzen zwi schen beiden Einsatz-Arten? Und wie steht es mit humanitaren Missionen wie in Kambodscha oder in Somalia? 1st die Bundeswehr, gerade mit der Uhemahrne der ehemali gen Nationalen Volksarmee der DDR sowie mit einem Reduzie rungs-Schub auf 370 000 Mann beschaftigt, iiberhaupt auf solche Einsatze vorbereitet? Womit nicht nur Ausbildung und Ausrii stung gemeint sind, sondem auch die mentale Einstellung.

Show description

Download Die Globalisierungs- und Weltordnungspolitik der by Hans-Jürgen Bieling PDF

By Hans-Jürgen Bieling

Noch immer sehen viele in der europäischen Integration vor allem eine Reaktion und Antwort auf die Globalisierung. Zuletzt wird jedoch sehr intensiv darüber diskutiert, ob und inwiefern die european selbst eine aktive Globalisierungs- und auch Weltordnungspolitik praktiziert. Diese Studie arbeitet sehr gründlich, theoretisch-konzeptionell und empirisch heraus, dass dies in beträchtlichem Umfang inzwischen der Fall ist. Nicht zuletzt werden die Kernelemente und Operationsformen eines europäischen Staats-Zivilgesellschafts-Komplexes identifiziert, der auch die Außenbeziehungen ecu, insbesondere in den Bereichen der Handels-, Währungs- und Finanzmarkt- sowie auch der Sicherheitspolitik, maßgeblich definiert. Gestützt auf die spezifischen Muster der staatlich-zivilgesellschaftlichen Interaktion verfolgt die ecu bislang eine primär kooperative und rechtsbasierte Hegemonialstrategie, die allerdings zunehmend – z.B. mit Blick auf die Energiesicherheit – durch geoökonomische und geopolitische Ziele und Strategieelemente ergänzt wird.

Show description

Download Globale und monetäre Ökonomie: Festschrift für Dieter by Hans K. Schneider (auth.), Dr. Dr. Hermann Knödler, Dr. PDF

By Hans K. Schneider (auth.), Dr. Dr. Hermann Knödler, Dr. Michael H. Stierle (eds.)

Das vorliegende Buch bietet einen Überblick über die aktuellen Herausforderungen für den Standort Deutschland zwischen Globalisierung und Euro. Ausgewiesene Vertreter aus Wissenschaft und Praxis präsentieren einschlägige Erkenntnisse zum internationalen Finanzsystem, zur Europäischen Wirtschafts- und Währungsunion und zur Rolle des Staates im Umfeld des globalen Wettbewerbs. Weitere wichtige Themen der Globalen und monetären Ökonomie reichen von den Auswirkungen von Direktinvestitionen, z.B. auf den Arbeitsmarkt über regionalwissenschaftliche Aspekte bis hin zum procedure der Sozialversicherung. Zu den Autoren zählen u.a. Hans Herbert von Arnim, Rolf Peffekoven, Klaus Sauernheimer, Helmut Schlesinger, Horst Siebert und Hans Tietmeyer.

Show description

Download Risiko Aufklärung: Schmerzensgeld trotz Behandlungserfolg — by Thomas Ratajczak (auth.), RA Thomas Ratajczak, RA PDF

By Thomas Ratajczak (auth.), RA Thomas Ratajczak, RA Christoph-M. Stegers (eds.)

Die Entwicklung des Rechts der Risikoaufklärung spaltet die im Medizinrecht tätigen Anwälte ebenso wie die Ärzteschaft in Lager. Beklagt wird einerseits eine nach wie vor ungenügende Bereitschaft der Ärzte, Patienten über die mit medizinischer Behandlung verbundenen Risiken und Gefahren aufzuklären. Beklagt wird andererseits eine ausgeuferte Rechtsprechung, die im Bereich der Medizin noch Risiken für aufklärungspflichtig halte, die weit unterhalb der Schwelle von jedermann allgemein in Kauf genommener Risiken liege. Die Beiträge liefern neben einer examine der bisherigen Rechtsentwicklung Anregungen für die Rechtsanwendung und Rechtsfortbildung.

Show description

Download Thermodynamik by H. Poincaré, J. Blondin, W. Jaeger, E. Gumlich PDF

By H. Poincaré, J. Blondin, W. Jaeger, E. Gumlich

Von Tag zu Tag spielen die beiden Hauptprincipien der Thermodynamik in allen Zweigen der philosophischen Natur betrachtung eine grossere Rolle. Die kuhnen Theorien, die noch vor forty Jahren galten und mit Molekular-Hypothesen verquickt. waren, sind heutzutage verlassen worden, und guy sucht auf der Thermodynamik allein das ganze Gebaude der mathematischen Physik aufzubauen. Sind aber die Lehrsatze von R. Mayer und von Clausius, diese beiden Hauptstutzen des Gebaudes, fest genug begrundet, um dasselbe fur absehbare Zeit tragen zu konnen? Niemand zweifelt daran, aber worauf grundet sich diese Zuversicht? Ein bedeutender Physiker sagte mir eines Tages gelegentlich einer Besprechung uber das Fehlergesetz: "Jedermann glaubt fest an dasselbe, da die Mathematiker meinen, es sei eine Beob achtungsthatsache, die Be zero b ach te r hingegen, es sei ein mathe matisches Gesetz." So verhielt es sich auch lange Zeit mit dem Princip von der Erhaltung der Energie. Heute ist dem nicht mehr so, vielmehr weiss Jedermann, dass dies Gesetz aus experi mentellen Thatsachen abgeleitet ist. used to be berechtigt uns dann aber, dem Princip selbst eine grossere Allgemeinheit und Genauigkeit zuzuschreiben, als den Versuchen, auf die es begrundet ist? Dies kommt auf die Frage hinaus, ob es uber haupt erlaubt ist, die empirischen Thatsachen, wie es gewohnlich zu geschehen pflegt, zu verallgemeinern, und ich bin nicht verwegen genug, diese Frage, an deren Losung schon so viele Philosophen ver geblich ihre Kraft versucht haben, hier zu erortern.

Show description